Dehnen

Zu den wichtigsten chinesischen Festen mit der Familie, dem chinesischen Neujahr und dem Winterfest, wird immer eine wichtige Süßspeise gegessen: Tong Jyun bzw. Tangyuan auf Mandarin-Chinesisch. Wie du diese möglichst einfach zubereitest, zeigen wir dir hier.

Tong Jyun bzw. Tangyuan sind kleine Klebereisbällchen, die man mit oder ohne Füllung zubereiten kann. Die Füllungen reichen von schwarzer Sesampaste, über rote Adzukibohnenpaste bis hin zu Erdnuss-Kokos-Korkant. Dabei kann man diese Bällchen auch ohne jegliche Füllung zubereiten. Je nach Region gibt es dann sogar herzhafte Klebereisbällchen, wie z. B. in Fujian, wo die Klebereisbällchen Teil eines herzhaften Nudel-Gemüse-Gerichts sind.

Tong Jyun haben eine besondere Bedeutung in China und sind neben zahlreichen anderen Gerichten ein absolutes Muss auf dem Essenstisch am chinesischen Neujahr und beim Winterfest.

湯 Tong heißt Suppe und 圓 Jyun heißt Bällchen. Dabei stehen 湯圓 Tong1 Jyun2 für das Sprichwort 團團圓圓 Tyun4 Tyun4 Jyun4 Jyun4 – „die ganze Familie kommt zu einer großen Runde zusammen“. Durch ihre runde Form passt die Symbolik ideal zum großen Familienfest am Tisch, zu dem die ganze Familie zusammenkommt.

Zutaten

Hier zeigen wir dir ein einfaches aber typisches Rezept, welches sehr einfach zuzubereiten ist. Wir machen zwei unterschiedliche Klebereisbällchen, einmal mit Adzukibohnenpaste und einmal mit Crunchy Erdnussbutter. Diese Bällchen servieren wir dann in einem typischen süßen Ingwersirup.

Dehnen

Zutaten für den Sirup

  • 50g Ingwer (in Scheiben)
  • 300ml Wasser
  • Zucker o. Zuckerersatz nach Geschmack

Zutaten für die Tong Jyun (10-12 Stück)

  • 100g Klebereismehl
  • 1 EL Zucker o. Zuckerersatz
  • Lebensmittelfarbe Violett (optional)
  • 50ml heißes Wasser
  • kaltes Wasser nach Bedarf

Füllungen für die Tong Jyun

  • Adzuki-Bohnenpaste aus dem Asiamarkt
  • Crunchy Erdnusscreme

Füllungen vorbereiten

Um die Füllungen einfacher verarbeiten zu können, sollten sie im Tiefkühler eingefroren werden. Verteile ca. 1-2 Esslöffel der jeweiligen Füllung auf etwas Frischhaltefolie, falte alles sorgfältig zusammen und drücke die Füllung zu einem flachen Rechteck. Danach die beiden Rechtecke zum einfrieren in den Tiefkühler legen.

Ingwersirup kochen

Schäle und schneide den Ingwer in Scheiben und füge ihn mit ca. 300ml Wasser in einen Kochtopf. Bring das Wasser zum kochen und füge Zucker oder Zuckerersatz hinzu (nach Geschmack). Danach den Herd ausschalten und den Sirup mit geschlossenen Deckel ca. 10 Minuten ziehen lassen. Der Sirup wird nicht dickflüssig, sondern behält weiter eine wässrige Konsistenz. Zum Schluss die Ingwerscheiben entnehmen und den Sirup bis zum servieren leicht warmhalten.

Bällchen-Teig mischen

Füge den Klebereismehl und den Zucker (oder Zuckerersatz) in eine große Rührschale. Gieße dann ca. 50ml heißes Wasser über das Mehl, während du leicht rührst. Es bilden sich kleine Klumpen im Klebereismehl. Danach anfangen mit der Hand die Klumpen aufzubröseln und leicht durchmischen.

Stück für Stück nun kaltes Wasser nachgießen und gut mit dem Klebereismehl verkneten. Achtung: Wasser nur in kleinen Mengen dazugeben und einarbeiten, bis der Teig eine Konsistenz wie Knetmasse bekommt. Verwendet man zu wenig Wasser wird der Teig brüchig, gibt man zu viel Wasser hinzu wird er zu matschig. Bei der gewünschten Konsistenz lässt sich der Teig leicht auseinanderziehen und gibt nach.

Optional: Um die Klebereisbällchen mit Adzuki-Bohnenpaste äußerlich unterscheiden zu können, kannst du den Teig halbieren und die Violette Lebensmittelfarbe hinzufügen und einkneten.

Wenn der Teig fertig geknetet ist und die gewünschte Konsistenz erreicht hat, lass ihn in einer mit feuchtem Handtuch bedeckter Rührschüssel ca. 30 Minuten ziehen.

Als nächstes rollst du den Teig zu einer Rolle mit ca. 2,5cm Durchmesser und schneidest die Rolle in 2,5cm breite Stücke. Die gefrorenen Füllungen kannst du jetzt rausholen und in ca. 1x1cm breite Würfel schneiden.

Nehme nun eine Stück Teig und drücke mit deinem Daumen in die Mitte des Zylinders und Forme anschließend eine kleine Schale. Achte darauf, dass der Teig nicht zu dünn wird und die Öffnung nur so groß wird wie die Würfel der Füllung. Lege einen Würfel hinein und forme den Teig sanft herum damit die Füllung verschlossen wird. Anschließen rollst du den Teig kugelrund und wiederholst das mit den restlichen Stücken.

Tong Jyun kochen

Bringe in einem großen Kochtopf ausreichend Wasser zum kochen. Füge die geformten Tong Jyun ins kochende Wasser und rühre gelegentlich vorsichtig um, damit die Tong Jyun nicht am Boden kleben. Sobald die Tong Jyun an der Wasseroberfläche schwimmen, sind sie fertig. Nimm sie mit einer Schöpfkelle raus und schrecke sie kurz in einem Eisbad ab.

Danach kannst du die Tong Jyun mit dem warmen, süßen Ingwersirup servieren und mit der Familie genießen!

Hol' Dir unseren Newsletter
Subscribe