PUSHHANDS2018-09-16T16:16:25+00:00
PUSHHANDS

Taichiprinzipien in Anwendung

Entspannung, Gesundheitsübung und Kampfkunst in einem

TAICHI IN ANWENDUNG

SPÜRBAR MACHEN

Weichheit & Stärke

Mit Pushhands kann man die Kampfkunst-Seite des Taichi üben. Aber Pushhands ist für uns in erster Linie eine Übungsform, mit der man ein besseres Verständnis für die Bewegungen des Taichi entwickeln kann, für ihren Sinn und ihre Anwendung.

„Die Vorstellung lenkt die Bewegung“, heißt es im Taichi. Was für Taichi so wichtig ist, kann man kaum mit vielen Worten erklären, aber beim Pushhands dafür erfahrbar, erspürbar machen.

Überflüssige muskuläre Anspannung, die in der Einzelübung nicht weiter auffällt, wird erst durch Partnerübung spürbar. Die geistige Einstellung, die Ziele und die Erfahrungen der Partner spielen beim Training eine wichtige Rolle.

DAS TRAINING

PARTNERÜBUNGEN IM TAICHI

Keine Berührungsangst

Wir sind der Meinung, daß dem Weglassen von Kraft im Pushhands nie genügend Aufmerksamkeit gewidmet werden kann. Ausgangspunkt ist die Überlegung, daß für die frühen Taichi-Meister in China Entspannung, Gesundheitsübung und Kampfkunst im Taichi EINS war. Heute wird Taichi weltweit in erster Linie als Solo-Bewegungsform praktiziert, welche die Gesundheit und die Entspannung fördert. Aber der Partner-Aspekt des Taichi geht dabei ein wenig unter. Dieser Aspekt im Taichi ist für uns ein Spiel mit Energien; er bedeutet nicht Kampfkunst als Selbstzweck, sondern hilft, Taichi als Gesundheitstraining besser zu verstehen.

VORBEIKOMMEN & MITMACHEN!

Erlebe chinesische Kampfkunst bei einem kostenlosen Probetraining.

Jetzt Probetraining vereinbaren
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu unter Datenschutzerklärung OK