Wushu Kungfu

Kraftvoll.
Lebendig.
Schnell.
Aus Gesundheitsübungen und alten Kampfmethoden chinesischen und indischen Ursprungs entstand ein breites System von Kampfkünsten. Über mehrere hundert Jahre entwickelten sich viele Stile, teils regional, teils Familienstile.
In unserer Akademie lernst du sowohl traditionelles Kungfu, also auch modernes Wushu. 
Pascal Wu mit einer Kungfu Pose
Körperbeherrschung und Kampfkunst. Wushu Kungfu ist ein vielseitiges Training für den ganzen Körper und eignet sich für jedes Alter. Verschiedene Bewegungsformen machen richtig fit und bringen ein gutes Körpergefühl.

Vom Kungfu zum Wushu

Wu Shaoquan mit seinen Schülern
Die Tradition der Wu-Familie ist geprägt durch die Süd-Shaolin-Stile. Durch die Trainertätigkeit von Sifu Wu Mei Ling in Guangzhou kamen Elemente des modernen Wushu hinzu.
Wu Shaoquan 吳少泉, Gründer vom Wu-Familien Kungfu, verkörperte als direkter Schüler von Lam Sai Wing die dritte Generation.
Anschließend gründete seine Tochter Wu Mei Ling 吳美玲 als direkte Nachfolgerin, in vierter Generation, 1986 gemeinsam mit Dr. Martin Rüttenauer die Wushu Taichi Akademie am Bodensee. Letztendlich wird hier bis heute die Tradition der chinesischen Kampfkunst gelehrt und in fünfter Generation von Pascal und Christina Wu fortgeführt.

Wushu Kungfu in Bildern

Der Einstieg mit der Yap Mun Kuen

Pascal Wu macht Yap Mun Kuen
Wu Mei Ling gründete, vor dem Hintergrund des tiefen Wissens in ihrer Familie, die Faustform „Yap Mun Kuen“ auf der Grundlage von Hung Kuen- , Choy-Lee-Fut- , Tiger- und Drachen-Kungfu. Alle weltweit bekannten Varianten dieser Form gehen eindeutig auf Wu Mei Ling zurück. Zunächst wurde die Yap Mun Kuen bei unseren Trainings im Park in Sifus Heimatstadt Guangzhou und am Strand auf der Insel Hainan unterrichtet. Seitdem ist es Tradition geworden, daß jeder Schüler in der Akademie mit unserer Einführungs-Faustform, der „Yap Mun Kuen“, beginnt.
Schüler werden zunächst in Süd-Shaolin-Kungfu unterrichtet, in der Tradition der Familie Wu. Anschließend können Fortgeschrittene Nord-Shaolin-Formen und moderne Wushu-Formen lernen. Zusätzlich haben besonders Interessierte die Möglichkeit anwendungsbezogene Kurse mit Sanshou, Shuaijiao & Qin’na zu besuchen, um die praktischen Anwendungen des Wushu Kungfu zu lernen.
Video ansehen

Das sagen unsere Schüler zu Wushu Kungfu

Definitiv zu empfehlen

Definitiv zu empfehlen, egal ob Taichi oder Wushu. Es macht Spaß, die Trainer sind total freundlich und die Atmosphäre sowohl im Anfänger- als auch im Fortgeschrittenen Training ist immer sehr angenehm.

Bester Ausgleich zum Alltag

Sehr sympathische und kompetente Trainer! Das Kung Fu Training ist seit Jahren mein bester Ausgleich zum Alltag! Sehr zu empfehlen ????

Sehr dynamisches Kung Fu

Sehr dynamisches Kung Fu auf höchstem Niveau und in bester Atmosphäre. Wenn Du eine vollumfängliche “Bewegungsphilosophie” ohne esoterisches Schnickschnack in netter Gemeinschaft lernen möchtes, bist Du hier genau richtig.

Abwechslungsreich, motivierend und bringt Ausdauer

Ich kann mir für Körper und Geist kein besseres Training vorstellen, das Training in der Wushu Taichi Akadamie ist abwechslungsreich, motivierend und bringt Ausdauer für den ganzen Körper. Ich lerne jedes mal meinen Körper mehr zu beherrschen in allen Bewegungen, es macht Spaß und bringt mir Freude.

This training provides all

This training provides all: professional input on how to improve your skill; usefull knowledge on how to keep your body healthy and functioning; plus, if you stay long enough you might pick up on some fascinating story from the arts and its history.

Erlebe es selbst
bei einem Probetraining!

Häufige Fragen zu Wushu Kungfu

Als Einsteiger kannst du bis zu drei Mal in der Woche trainieren. Die passenden Kurse für Einsteiger sind montags und mittwochs um 18h. Zusätzlich gibt es ein freies Training für alle Stufen immer freitags um 19.30h

Wir bieten unterschiedliche Modelle an. Von Zehnerkarten, über 3-Monatsabos bis hin zu Jahresabos ist für alle das richtige dabei. Dabei sind unsere Beiträge in Kinder- & Jugendgruppen, Studis & Azubis und Erwachsene eingeteilt. Die Beiträge reichen von 34-62€
Gerne können wir dir alles weitere bei einem Probetraining erklären.

Nein. Im Gegensatz zu japanischen Kampfkünsten wird in chinesischen Kampfkünsten mit Schuhen trainiert. Neben den offensichtlichen hygienischen Gründen ist das Training mit Schuhen auch realistischer und entwickelte sich vor allem aus der jeweiligen Kultur & Geschichte (vordergründig wegen der klassischen Architektur in China).

Ja, wir erläutern alle Bewegungen in unseren Formen. Im regulären Unterricht gibt es unterschiedliche Partnerübungen, um die praktischen Anwendung kennenzulernen. Außerdem gibt es einen separaten Anwendungskurs, bei dem auch im leichten Sparring alle Elemente trainiert werden.

Gürtelprüfungen o.ä. gibt es nicht. Diese sind nach chinesischer Tradition nicht üblich. Schlussendlich denken wir auch, dass Freizeit ohne Prüfungsstress mehr Vergnügen bereitet.

In unseren Wushu Kungfu Kursen wird zunächst Süd-Shaolin-Kungfu unterrichtet, in der Tradition der Familie Wu. Anschließend können Fortgeschrittene Nord-Shaolin-Formen und moderne Wushu-Formen lernen. Zusätzlich haben besonders Interessierte die Möglichkeit anwendungsbezogene Kurse mit Sanshou, Shuaijiao & Qin’na zu besuchen, um die praktischen Anwendungen des Wushu Kungfu zu lernen.

Wushu Kungfu ist ein vielseitiges Training für den ganzen Körper und eignet sich für jedes Alter – auch „over forty“ kann man noch mit Freude ins Wushu Kungfu einsteigen. Verschiedene Bewegungsformen machen richtig fit und bringen ein gutes Körpergefühl.